privatarzt-giessen.70

Post-COVID / Long-COVID – was ist das?

Einige Fachgesellschaften haben vor Kurzem eine Leitlinie für das sogenannten „POST COVID / LONG COVID-Syndrom“ herausgegeben.
Es handelt sich hierbei um einen klinisch-praktischen Leitfaden, der bei Post-/Long-COVID-spezifischen Symptomen eine Orientierung zur Diagnostik und der Therapie geben soll. Leider fehlen noch immer ausreichende Erfahrungen zur Behandlung der Symptomatik.

Die Behandlung sollte symptomorientiert erfolgen.

  • Bestehen Symptome länger als zwölf Wochen nach der eigentlichen COVID-Infektion, spricht man von einem Post-Covid-19-Syndrom.
  • Wenn vier Wochen nach der Infektion neue Symptome hinzukommen oder wenn Symptome länger als vier Wochen bestehen, wird dies in der Leitlinie als Long Covid bezeichnet.

Man geht mittlerweile davon aus, dass bis zu 15 % der Menschen nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 ein Post-COVID-Syndrom entwickeln. Die genauen Ursachen für das Post-COVID-Syndrom sind bislang nicht bekannt. Nicht ausgeschlossen sind auch solche Symptome nach einer Impfung, was aber in der Leitlinie so nicht erwähnt wird.

Eine weiterführende spezialärztliche Abklärung kann den Empfehlungen zufolge angezeigt sein, wenn nach durchgemachter SARS-CoV-2 Infektion Einschränkungen länger als 3 Monate persistieren.

Vielfältige Symptomatik bedürfen einer interdisziplinären Herangehensweise

Die Symptome haben sich als extrem vielfältig herausgestellt und können in unterschiedlichen Kombinationen auftreten.
Die häufigsten Symptome sind Müdigkeit, geringe Belastbarkeit („Post Exertional Malaise“) und kognitive Störungen („Brain Fog“).


Grundsätzlich kann die Diagnose eines Post-/Long-COVID-Syndroms weder durch verschiedenste Laboruntersuchungen, noch durch apparative Untersuchungen ausgeschlossen oder bestätigt werden.

Zur Versorgung Betroffener kann zusätzlich zur primärärztlichen/allgemeinmedizinischen Versorgung die Einbindung einer Vielzahl medizinischer Teildisziplinen erforderlich sein:

  • Kardiologie
  • Pneumologie
  • Nephrologie
  • Rheumatologie
  • Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
  • Dermatologie
  • Endokrinologie
  • Neurologie
  • Psychiatrie / Psychosomatik

Bei Fragen zu dem Artikel oder möglichen Untersuchungen und bestehenden Symptomen sprechen Sie uns gerne an.



Die neuesten Artikel

Kontakt formular



Vor- und Zuname
Mit dem vorstehenden Kontaktformular können Sie Ihre Anfrage an uns richten. Ihre Daten werden über unseren Provider per E-Mail an uns weitergeleitet und nach Beantwortung umgehend gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Eine Nutzung zu einem anderen Zweck oder eine Datenweitergabe an Dritte findet nicht statt. Bitte beachten Sie, dass die Übermittlung der Daten nicht verschlüsselt erfolgt und deshalb keine vertraulichen Informationen über das Kontaktformular gesendet werden sollten.

Corona Infos

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

aus aktuellem Anlass möchten wir Sie gerne darüber informieren, wie Sie sich bei einem Coronavirus-Verdacht verhalten sollten.

Bei akuten Symptomen, wie Husten und/oder Fieber rufen Sie bitte in unserer Praxis an, bevor Sie sich persönlich vorstellen. Somit können wir im Vorfeld den begründeten Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus besprechen und entsprechende Maßnahmen einleiten.
Lesen Sie bitte hierzu auch unsere Artikel zum Coronavirus mit weiteren ausführlichen Information.

Bei weiteren Fragen nehmen Sie bitte gerne Kontakt zu uns auf.
Danke für Ihr Verständnis

Ihr Praxisteam

  • Corona Virus