menu

PRIVATARZT PRAXIS für
INNERE MEDIZIN

Kontakt

Kontakt

privatarzt-giessen.70

Post-COVID / Long-COVID – was ist das?

Einige Fachgesellschaften haben vor Kurzem eine Leitlinie für das sogenannten „POST COVID / LONG COVID-Syndrom“ herausgegeben.
Es handelt sich hierbei um einen klinisch-praktischen Leitfaden, der bei Post-/Long-COVID-spezifischen Symptomen eine Orientierung zur Diagnostik und der Therapie geben soll. Leider fehlen noch immer ausreichende Erfahrungen zur Behandlung der Symptomatik.

Die Behandlung sollte symptomorientiert erfolgen.

  • Bestehen Symptome länger als zwölf Wochen nach der eigentlichen COVID-Infektion, spricht man von einem Post-Covid-19-Syndrom.
  • Wenn vier Wochen nach der Infektion neue Symptome hinzukommen oder wenn Symptome länger als vier Wochen bestehen, wird dies in der Leitlinie als Long Covid bezeichnet.

Man geht mittlerweile davon aus, dass bis zu 15 % der Menschen nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 ein Post-COVID-Syndrom entwickeln. Die genauen Ursachen für das Post-COVID-Syndrom sind bislang nicht bekannt. Nicht ausgeschlossen sind auch solche Symptome nach einer Impfung, was aber in der Leitlinie so nicht erwähnt wird.

Eine weiterführende spezialärztliche Abklärung kann den Empfehlungen zufolge angezeigt sein, wenn nach durchgemachter SARS-CoV-2 Infektion Einschränkungen länger als 3 Monate persistieren.

Vielfältige Symptomatik bedürfen einer interdisziplinären Herangehensweise

Die Symptome haben sich als extrem vielfältig herausgestellt und können in unterschiedlichen Kombinationen auftreten.
Die häufigsten Symptome sind Müdigkeit, geringe Belastbarkeit („Post Exertional Malaise“) und kognitive Störungen („Brain Fog“).


Grundsätzlich kann die Diagnose eines Post-/Long-COVID-Syndroms weder durch verschiedenste Laboruntersuchungen, noch durch apparative Untersuchungen ausgeschlossen oder bestätigt werden.

Zur Versorgung Betroffener kann zusätzlich zur primärärztlichen/allgemeinmedizinischen Versorgung die Einbindung einer Vielzahl medizinischer Teildisziplinen erforderlich sein:

  • Kardiologie
  • Pneumologie
  • Nephrologie
  • Rheumatologie
  • Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
  • Dermatologie
  • Endokrinologie
  • Neurologie
  • Psychiatrie / Psychosomatik

Bei Fragen zu dem Artikel oder möglichen Untersuchungen und bestehenden Symptomen sprechen Sie uns gerne an.



Die neuesten Artikel

Kontakt Formular



 

Bitte diese Rechnenaufgabe lösen

Anmeldebogen

Damit wir uns op­ti­mal auf Ihren Be­such vor­be­rei­ten kön­nen, fül­len Sie bit­te den nach­fol­gen­den An­mel­de­bo­gen aus und brin­gen ihn zu Ihrem Ter­min mit. Da­durch haben wir mehr Zeit für Sie und kön­nen Ihre War­te­zeit so kurz wie mög­lich hal­ten.

Sie kön­nen den An­mel­de­bogen schon gleich am PC aus­fül­len und aus­drucken oder Sie la­den ihn sich ein­fach herun­ter.

Corona Infos

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

zum Schutz chronisch erkrankter oder immungeschwächter Mitpatienten, bitten wir, das Tragen der Masken im Wartebereich, auf freiwilliger Basis, beizubehalten.

Bei akuten Symptomen, wie Husten und/oder Fieber rufen Sie bitte in unserer Praxis an, bevor Sie sich persönlich vorstellen. Somit können wir im Vorfeld den begründeten Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus besprechen und entsprechende Maßnahmen einleiten.

Bei weiteren Fragen nehmen Sie bitte gerne Kontakt zu uns auf.
Danke für Ihr Verständnis

Ihr Praxisteam

  • Corona Virus